Foto: Krentz

Die Newcomerin Sarah Schiffer ist eine ausgebildete Musical-Sängerin und auf der Bühne zu Hause. Seit der Veröffentlichung ihres Debüt-Albums „Freier Fall“ kann man sie regelmäßig mit ihren Songs wie „Nur eine Nacht“, „Feuerwerk“, „Startbereit“ oder „Freier Fall“ auf Live-Konzerten oder bei TV-Auftritten erleben. schlagerland.tv hat der gebürtigen Aachenerin ein paar Fragen gestellt.

schlagerland.tv: Du kommst ja aus der Musical-Welt und stehst schon seit Deinem 15. Lebensjahr auf der Bühne. Wie bist Du dann zur Schlagermusik gekommen?
Sarah Schiffer: Genau, ich habe in Hamburg Musical studiert, aber wie bin ich zum Schlager gekommen? Gute Frage! 🙂 Ich liebe einfach die deutsche Sprache. Ich würde auch nicht sagen, das mein Album ein reines SCHLAGER-Album ist, sondern eher eine gute Mischung aus verschiedenen Musikrichtungen. Ich komme vom Musical, liebe Songs von Mark Forster und singe und höre unglaublich gerne Schlager…so ist für jeden etwas auf dem Album zu finden.

Die „neue“ Schlagermusik ist in den letzten Jahren immer populärer geworden und hat sich auch immer mehr in Richtung Popmusik und auch zu anderen Musikgenres hin geöffnet. Wie gefällt Dir diese Entwicklung?
SUPER! Ich finde es toll, das sich die Grenzen in der Musik öffnen. Musik sollte nicht in Schubladen gesteckt werden, sondern sie soll uns berühren.

Dein Debut-Album heißt „Freier Fall“ und ist vor etwa einem Jahr erschienen und u.a. auf Amazon als CD oder MP3 erhältlich. Wie ist das Album entstanden und was erwartet den Schlagerfan inhaltlich und musikalisch?
2014 habe ich in der Pro7 Show KEEP YOUR LIGHT SHINING mitgemacht. Da hat es mich gepackt. Ich wollte endlich nicht nur Covern, sondern auch meine eigene Musik machen. Daraufhin bin ich dann mit meinen Produzenten „zusammen gekommen“. Er produziert u.a. für Beatrice Egli und Vanessa Mai. Ich wollte, dass das Album 100% Sarah ist und ich denke das ist uns gelungen. Ich kann mich mit jedem Song identifizieren und hoffe natürlich, das die Fans das auch können.

Zum reinhören in das Album einfach auf das Cover klicken!

Was ist das Besondere für Dich, in deutscher Sprache zu singen? 
Jeder versteht mich! 🙂

Wie schwierig ist es heutzutage, einen Plattenvertrag zu bekommen? Und wie ist Dir das gelungen?
Sehr schwer! Es gibt natürlich viele tolle Frauen und Männer, die gut singen können und jeder würde gerne einen Plattenvertrag haben. Leider macht man sich ab und zu auch von anderen abhängig. Ich habe für mich einen anderen Weg gefunden. In mein erstes Album wollte ich wie gesagt alles von mir reinstecken, es sollte authentisch sein. Deshalb habe ich das Album selber finanziert und bin mein eigener Produzent. So konnte ich selber entscheiden, was ich singe und wie ich es singe. Meine Plattenfirma arbeitet mit Universal zusammen, das ist natürlich von Vorteil.

Das Musikvideo zum Song „Nur eine Nacht“ hast Du auf Mallorca gedreht. Wie kam es zu diesem Videodreh und was verbindet Dich mit der Mittelmeer-Insel?
Ich liebe Mallorca. Das ist praktisch meine 2. Heimat. Meine Eltern leben fast auf der Insel. 🙂 Schon als Kind war ich mehrmals im Jahr dort. Habe dort meine Freunde und Bekannte. Als die Idee aufkam, ein eigenes Musikvideo zu drehen, musste ich direkt an die Schönheit dieser Insel denken und sagte, das wäre doch der perfekte Ort. Der Mann in diesem Video (Anton) ist übrigens einer meiner besten Freunde. Das war schon komisch, vor der Kamera ein Liebespaar zu spielen.

weiterlesen

Please follow and like us: