Soeben ist „stromaufwärts – kaiser singt kaiser“ von Roland Kaiser erschienen. Christian Finger von schlagerland.tv hat mit Roland Kaiser über das neue Album und die bereits über 40-jährige Musik-Karriere des Sängers gesprochen:

Einfach auf das CD-Cover klicken und ins neue Album reinhören!

 

schlagerland.tv: Guten Tag Herr Kaiser! Vielen Dank, dass Sie sich die Zeit nehmen für das Interview!
Roland Kaiser: Sehr gerne!

„stromaufwärts – kaiser singt kaiser“ heisst Ihr neues Album. Seit über 40 Jahren strömen nun schon Ihre Lieder ins Schlagerland…
…aber stromabwärts bitte (lacht)…

…und Sie sind jetzt für dieses Album den Strom gewissermaßen noch einmal zurückgeschwommen und haben 14 Ihrer größten Hits noch einmal neu interpretiert. Was genau erwartet den Musik- und Roland Kaiser Fan auf Ihrer neuen CD?
Ja, wir haben sie anders arrangiert und teilweise auch rhythmisch anders aufgefasst und geschaut, wie weit kann man Lieder modifizieren und in die Neuzeit bringen, ohne sie dabei zu ihrem Nachteil zu verändern. Wir haben zum Beispiel aus „Schach Matt“ eine Ballade gemacht und aus „Santa Maria“ einen Country Song und so weiter. Also Dinge mit den Songs gemacht, die überraschend sind, wie wir glauben.

Ich habe mir Ihr neues Album schon vor dem offiziellen Veröffentlichungstermin (20.10.2017) anhören dürfen und mir haben die Songs sehr gut gefallen, weil sie nicht nur einen Rhythmus haben, sondern musikalisch sehr vielfältig sind.
Es gibt ja in dem heutigen modernen deutschen „Popschlager“ die Neigung, einen uniformen Beat zu wählen, nämlich den Discofox. Wir haben hier ganz bewusst vermieden, allen Songs diese Discofox-Uniform überzustreifen und alles in einem Tempo durchzuspielen. Das hätte mich gestört.

Sie haben auch zwei ganz neue Songs auf dem Album: „Entschuldigung für nichts“ und „Wir gehen durch die Zeit“. Der erste ist ein  mutmachender Song über einen Menschen, der alle Höhen und Tiefen des Lebens erlebt und auch Fehler begangen hat und sich trotzdem selbst treu geblieben ist. Und der Zweite ist eine Liebeserklärung an eine glückliche Partnerschaft.
Thematisch haben mir die Songs deshalb sehr gut gefallen, weil etwa „Wir geh’n durch die Zeit“ von der „erwachsenen Lage“ des Textes her gut zu mir passt und ich zudem glaube, dass man das Kämpfen um eine Beziehung unterstützen sollte. Man muss im Leben immer wieder mal um eine Beziehung oder auch das Funktionieren von Freundschaften kämpfen und sollte versuchen, sie wieder zu reparieren und nicht immer gleich auszutauschen. Es lohnt sich. Natürlich können Beziehungen auch an einen Punkt kommen, wo man sagen muss „Es geht wirklich nicht mehr!“. Aber das sollte man nicht zu früh tun, darum geht es mir.

Bei Ihren Song-Texten und der Art, wie Sie diese singen, hat man immer das Gefühl, dass diese direkt aus Ihrem Leben entspringen und von Ihnen einmal durchlebt worden sind. 
Ich habe ja früher an vielen meiner Texte mitgeschrieben oder sie auch allein geschrieben und natürlich macht man sich nie frei von persönlichen Ambitionen oder Reflexionen. Es war immer eine Mischung aus den Dingen, die man erlebt hat und die man beobachtet oder auch erfunden hat. Das ist immer so, wenn man Texte schreibt, dass das eigene Leben ein Stück mit einfließt, manchmal auch ungewollt oder ganz unbewusst.

Ich persönlich kenne neben vielen Schlagerfans auch eine Menge Leute, die mit der Schlagermusik nicht so viel anfangen können. Aber wenn Ihr Name fällt, sagen diese Leute dann ganz oft: „Also der Roland Kaiser ist eine Ausnahme, seine Musik habe ich schon immer gern gehört!“ Vielleicht können Sie sich dieses Phänomen erklären?
Also ich nehme das gerne an als Feststellung oder auch als Kompliment, aber erklären kann ich Ihnen das auch nicht (lacht).

Sie machen jetzt schon fast ein Leben lang Musik und sind mit 65 Jahren erfolgreicher denn je. Hätten Sie sich das so jemals träumen lassen, dass Sie Ihre Leidenschaft beruflich ein Leben lang ausüben können und so viele Menschen mit Ihrer Musik glücklich machen? 
Mal ein Beispiel: ich spiele am 15. September 2018 in der Berliner Waldbühne. Als ich anfing vor 43 Jahren, war die Waldbühne für mich so weit entfernt wie der Mars, übertrieben gesagt. Das ich da spielen darf, ist für mich eine große Ehre und zugleich höchst spannend, ob das auch funktioniert und ob auch genügend Menschen der Meinung sind, da hingehen zu wollen. Also schauen wir mal. Deswegen hat auch mein Weg als Musiker noch kein Ende gefunden. Aber dass man das glaubt, das alles einmal erreichen zu können, wäre vermessen. Dass es so ist, macht mich sehr glücklich und auch demütig und dankbar.

Eine solche Musik-Karriere ist sicherlich nicht planbar und hält vermutlich immer wieder und immer noch einige Überraschungen für Sie bereit. Wie zum Beispiel die große Begeisterung der Fans, die Ihnen auch in den ostdeutschen Bundesländern entgegengebracht wird – insbesondere in Dresden, aber etwa auch in Chemnitz, wo ich Sie bei Ihrem Live-Konzert in diesem Sommer gesehen habe. Wie empfinden Sie dieses Phänomen der sogenannten „Kaisermania“, die ja vielleicht auch eine Art versöhnliche Vereinigung zwischen West- und Ostdeutschland auf musikalischer Ebene ist?
Die sogenannte „Kaisermania“ kann man so nicht erklären, da spielen verschiedene Dinge eine Rolle wie der Ort [in Dresden am Elbufer], die Stimmung, die Bilder. Das ist etwas Außergewöhnliches. Aber mittlerweile ist es ja nicht nur ein Dresdner Phänomen, da kommen neben den Dresdnern und Sachsen Menschen aus ganz Deutschland hin und auch aus Österreich, der Schweiz und sogar aus Skandinavien. Ich habe dieses Jahr sogar eine Gruppe junger Damen gesehen, die sind aus Südfrankreich angereist. Das ist wirklich etwas ganz Besonderes und wir freuen uns darüber und hoffen, es noch möglichst lange fortsetzen zu können.

Ein weiteres unplanbares Phänomen haben Sie gerade in den Sozialen Medien im Internet erlebt: Auf Youtube ist das Musikvideo des Songs „Warum hast du nicht nein gesagt“ bereits über 55 Millionen Mal angeklickt und angeschaut worden. Ihr Song mit Maite Kelly im Duett scheint einen Nerv der Zeit getroffen zu haben. Wie erklären Sie sich diesen unvorstellbaren Erfolg bei YouTube? 
Das war eine ganz lustige Geschichte: 2015 haben wir die Single veröffentlicht und dann hatte Sony Musik den Wunsch, dass wir dazu ein Musikvideo produzieren. Da meinte die Maite zu mir: „Hör mal, ich bin im neunten Monat schwanger, Du bist ein alter Mann, wenn wir beide diese Geschichte im Video erzählen, das glaubt uns kein Mensch. Lass uns dafür junge Leute engagieren!“ Dann haben wir also ein junges Pärchen engagiert, das diese Geschichte gespielt hat. Und wir haben uns nur ins Studio gestellt, unseren Text in die Kamera gesungen und hatten einen unglaublichen Spaß dabei. Und das scheint offensichtlich die Menschen so weit unterhalten zu haben, dass es bis heute über 55 Millionen Mal angeklickt wurde.

Wenn Sie auf Ihre über vierzigjährige musikalische Reise zurückblicken, während der es neben „Kaiserwetter“ auch so manchen Sturm zu überstehen gab – welche Dinge sind es Ihrer Meinung nach, die letzten Endes wirklich zählen und im Leben von Bedeutung sind?
Also im Leben ist von Bedeutung in erster Linie, wenn man eine Familie hat, die einem in schwierigen Situationen zur Seite steht, so dass man die Chance hat, mit deren Unterstützung aus einem Tal wieder herauszukommen. Ansonsten sind es auch gute Freunde, die einem helfen in bestimmten Situationen und es sind auch die vielen vielen Fans, die mich begleiten und mir auch die Treue gehalten haben, als es mir nicht berauschend ging. Die waren trotzdem da und haben mich getragen. Also das sind Dinge im Leben, die einen weiterbringen.

Wann kann man Ihr neues Album „stromaufwärts“ erwerben und wo und wann kann man Sie wieder live sehen?
Ab Freitag den 20. Oktober ist das neue Album im Handel und ich mache dann im nächsten Jahr eine Open-Air Tournee. Nach dem letzten Konzert im September 2018 in der Waldbühne beginnt dann im November eine Arena Tournee durch Deutschland, die Schweiz und Österreich, bis in den März 2019 hinein. Und dann beginnt wieder eine Open-Air Tournee mit einem neuen Album.

Okay, also geht es immer weiter…
Es geht immer weiter, ja.

Und die genauen Termine kann man ja auf Ihrer Homepage 
www.roland-kaiser.de sehen. Dann bedanke ich mich ganz herzlich für das Interview und wünsche Ihnen mit dem neuen Album viel Erfolg und auch weiterhin alles Gute!
Dankeschön!

 

Hier könnt Ihr in das neue Album „stromaufwärts – kaiser singt kaiser“ reinhören und es auf Wunsch käuflich erwerben:

Einfach auf das CD-Cover klicken, um in das neue Album reinzuhören oder es bei Amazon zu erwerben.

www.roland-kaiser.de 

 

Nach den „Kaisermania“-Konzerten in Dresden ein weiterer Höhepunkt: Roland Kaiser spielt 2018 Open Air! Jetzt rechtzeitig Tickets sichern:

Roland Kaiser – Live 2018 – Tickets bei eventim

 

***NICHTS VERPASSEN: Erhalte regelmäßig alle Neuigkeiten & Schlagerstar-Interviews aus dem schlagerland! Einfach die facebook-Seite www.facebook.com/schlagerland.tv liken oder eine Email an schlagerland.tv@gmail.com mit dem Stichwort „Newsletter“ schreiben (mit Stichwort „Newsletter abbestellen“ wieder abmelden)***

 

Please follow and like us: