Sina Jost ist 20 Jahre alt, kommt aus dem schönen Ruhrgebiet (Witten) und hat gerade ihre erste Single „Ja, aber Ja“ inklusive Musik-Video veröffentlicht.

Wir haben Sina Jost ein paar Fragen zu ihrer Person und Musik gestellt:

Wie bist Du zur Musik gekommen?
„Ich singe eigentlich schon mein Leben lang. Die ersten Auftritte hatte ich dann in der Schule und im Theater.“

Wo möchtest Du musikalisch gesehen hin?
„Naja…Dream big sagt man ja so schön. Irgendwann mal auf einer Bühne vor tausenden Leuten zu stehen wäre großartig. Bis dahin ist es aber noch ein weiter Weg.“

Erzähl uns bitte etwas über Deinen Song „Ja, aber Ja“
„Das schöne an dem Lied ist vor allem der Titel. „Ja, aber Ja“ ist ein Wortspiel, das einen Widerspruch in sich bildet. Es handelt von der Sehnsucht nach einem Menschen und einer Liebe, die bedingungslos ist. Und das man nach einer nicht so schönen Zeit endlich sein Glück gefunden hat.“

Bist Du auch bei Instagram? Welche Bedeutung hat diese Social Media Plattform für Dich und Deine Generation?
„Ich bin auch bei Instagram unter dem Namen sina.jost. Instagram spielt genau wie Facebook und Snapchat eine große Rolle in meiner Generation. Social Media ist ein immer wichtiger werdendes Komunikationsmittel und bietet mir als Künstlerin natürlich auch die Möglichkeit, meine Reichweite zu vergrößern.“

Wie kam das schöne und sehr hochwertig produzierte Musik-Video zustande?
„Da der Song sehr gut anlief, wollten wir den Leuten gerne das Gesicht zur Stimme zeigen. Da wir aber ungern durch riesige Kulissen und hunderte Kostümwechsel vom Song ablenken wollten, ging es uns vor allem darum, den Moment einzufangen.“

Wie hast Du Deinen Produzenten kennengelernt?
„Ich habe kurz vor dem Geburtstag meines Vaters eine Demo-CD mit Cover-Songs aufgenommen, um sie ihm zu schenken. Als sich dann Freunde und Verwandte begeistert davon zeigten, dachte ich mir, jetzt stelle ich mich mal bei Stefan vor – mehr als nein sagen konnte er ja nicht. Das lustige dabei ist, dass wir nur zwei Straßen von einander entfernt wohnen und ich mit seinen Töchtern zur Schule gegangen bin. Wer hätte das gedacht…“

Möchtest Du von der Musik leben können oder ist das erst mal illusorisch?
„Natürlich träumt jeder Künstler davon, irgendwann so bekannt und erfolgreich zu sein, um davon leben zu können.  Allerdings ist grade das Musikgeschäft ein ziemlich harter Knochen. Deshalb studiere ich nebenher, auch damit meine Eltern beruhigt sind.“

Wie sehen Deine weiteren musikalischen Pläne aus?
„Meine Pläne für die Zukunft sind erstmal, auch eigene Texte zu vertonen und auf ein Album hinzuarbeiten. Das ist natürlich viel Arbeit und wird seine Zeit dauern, aber es macht unglaublich Spaß und ich hoffe, das es meinen Zuhörern genauso geht.“

Wo kann man Dich live sehen oder für Auftritte buchen?
„Für Veranstaltungen kann man mich über meinen Produzenten Stefan Josefs buchen: s.josefus@gmx.de
Er kennt sich aus im Geschäft und ist selbst schon lange als Künstler unter dem Namen Franz K. bekannt.“

 

Hier findet Ihr alle Neuigkeiten aus der Welt von Sina Jost:
www.facebook.com/sina.jost.music

Und hier könnt Ihr Sina bei Instagram folgen:
www.instagram.com/sina.jost

Please follow and like us: